15-heute

15

Schönes schöne Schimmel

Bis zum 2. Oktober dieses Jahrs zogen Pferde die Kutschen von Kutschen-Schöne durch die Neuköllner Straßen. Aus Ihrem Winterquartier in der Lüneburger Heide werden die Tiere nächstes Jahr nicht mehr zurückkehren. Die gesetzlichen Bestimmungen für Pferdekutschen wurden so verschärft, dass der Pferdefuhrbetrieb nun eingestellt wird.
1910 besaß der Fuhrunternehmer Gustav Schöne acht Pferde, 20 Jahre später verrichten schon 100 Pferde ihren Dienst. Sie transportieren Müll, Post, Verstorbene und frische Ehepaare. Dank der gut arbeitenden Pferdefuhrwerke konnte der Betrieb 1927 das erste Auto anschaffen, die Pferde aber blieben. 
Aus der Anfangszeit des Unternehmens stammt die Wetterfahne auf dem Dach des Hauses am Richardplatz.