24-heute

24

Es kommt ein Schiff geladen

Blitze zuckten auf der Gedenktafel am Glockenturm der Heilandskirche in Sacrow. Denn am 27. August 1897 gelang die erste drahtlose Signalübertragung zur 1,6 Kilometer entfernten kaiserlichen Matrosenstation Kongnaes durch die Physiker Adolf Slaby und Georg Graf von Arco. Die Wissenschaftler hatten für ihre Telegraphieversuche den freistehenden Glockenturm als Funkturm zweckentfremdet. Zuvor aber brachten die Versuche in Charlottenburg den Fernsprechverkehr durcheinander.
Die DDR-Grenztruppen machten während des Mauerbaus 1961 den Glockenturm zum Teil der Sperrmauer und setzten die hohen Betonplatten direkt an. Die Kirche selbst befand sich nun im Niemandsland von Ost und West.
Gleich nach Grenzöffnung wurde in der Heilandskirche am Heiligen Abend 1989 ein deutsch-deutscher Gottesdienst abgehalten. Seitdem ist das Gotteshaus, das wie ein in der Havel ankerndes Schiff erscheint, wieder Bestandteil des als Einheit erdachten Preußischen Arkadiens. Christus wacht im Inneren als Weltenrichter.

Frohe Weihnachten!